Home



 Natürlich barhuf ...


  ...der schonende Weg

      zum gesunden, leistungsfähigen Huf

    


                                                                                                                                 by L. Völzing GmbH   www.voelzing.de

 

 

 

Barhuf-Bearbeitung ist kein Beruf, sondern eine Berufung.

Mit viel Engagement stehe ich Ihnen zur Verfügung, um das Beste für die Hufe Ihres Tieres zu erreichen!

 

 

Sie wollen sich "einfach nur mal so" über Barhuf informieren?

Gerne beantworte ich, als

 geprüfte Hufpflegerin, Ihre Fragen

bzw. stehe Ihren Pferden / Fohlen / Ponys / Eseln

für die Hufbearbeitung zur Verfügung!

Im Moment beträgt mein Arbeits-Radius Teile vom: Lahn-Dill-Kreis,

Landkreis Marburg-Biedenkopf, Kreis Gießen

sowie von Herborn entlang der A45 bis nach Wilnsdorf

 

 

Kontakt: Esther Koplin, Tel. 01577/6438945

 

E-Mail: natuerlichbarhuf (at) aol.com

 

35102 Lohra

 

 

 

 

Zu meiner Person:

 

Lebenslauf:

Geb. am 25.02.1971 in Herborn

Fachabitur an der Theodor-Heuss-Schule in Wetzlar

Ausbildung zur Bauzeichnerin Fachrichtung Hochbau (was mir bei der Hufbearbeitung in Sachen Lastaufnahme, Lastverteilung, Statik und 3-dimensionalem Denken sehr zugute kommt)

 

Hobbies: unsere Pferde, Sport und Lesen, wenn Zeit dazu bleibt

 

Etwas ins Detail:

Mit ca. 7 Jahren habe ich das Reiten auf Isländern begonnen und hatte immer Reitbeteiligungspferde.

Dann irgendwann kam das erste eigene Pferd.

 

Mit ca. 13 Jahre habe ich die Hufe gemacht, ohne Sinn und Verstand, aber die Pferde sind immer gelaufen :-)

 

Der Gruppenzwang hatte mich dazu gebracht, mein Pferd beschlagen zu lassen.

 

Irgendwann setzte dann der Verstand wieder ein und die Erinnerung kam, dass wir früher mit Barhufpferden jede Menge Kilometer ohne Hufschutz zurückgelegt haben, was immer problemlos funktioniert hat.

 

Also wieder zurück zum Ursprung: ich habe die Hufbearbeitung nach den Erkenntnissen von Pete Ramey am Barhufinstitut von Detlev Urban gelernt, weil sie sich am Naturhuf orientiert und mir absolut schlüssig und logisch erschien. Die Erfolge, speziell bei Huferkrankungen, bestätigen mir dies immer wieder auf Neue. Für mich ist die Barhufbearbeitung  Berufung.

Ständig bilde ich mich in Sachen Hufbearbeitung weiter, denn Stillstand ist Rückschritt. Hierbei habe ich keine Scheuklappen auf, sondern schaue mir alles an, was mit Hufbearbeitung zu tun hat.

 

 

 

Eine weitere Leidenschaft ist Pferdeernährung. Ständig befinde ich mich auch zu diesem Thema auf Weiterbildungen. Gerne stehe ich Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

 

Außerdem habe ich eine Ausbildung "Dorntherapie" am Pferd und die Anwendung der "Manuellen Lymphdrainage" am Pferd gelernt.